admin

Corona Test Dortmund

Wichtig für den Alltag: Lassen Sie sich testen

Die Pandemie ist in Deutschland noch immer ein großes Thema, auch wenn die Wirtschaftskrise oder der Krieg in der Ukraine, für die Menschen viele Fragen aufwerfen. Trotzdem wird das Problem der Ansteckung mit dem Corona-Virus häufig etwas vernachlässigt. Damit die Menschen in Ihrem Umfeld sicher sind und Sie Gewissheit haben, ob Sie das Virus in sich tragen, sollte man sich öfters testen lassen.

Der neu erwarteten Welle der Covid-Erkrankungen im Herbst sollte jeder persönlich entgegenwirken. Ein Corona Test Dortmund hilft, sich Gewissheit zu verschaffen über den eigenen Gesundheitsstatus. Weitere Infos

Konzerte besuchen und ins Kino gehen

Corona Test Dortmund

Den Konzertbesuch oder den Besuch des Kinos muss man nicht ausfallen lassen. Wer sich verantwortungsvoll wieder ins gesellschaftliche Leben stürzt, schützt andere und kann sich selbst besser behandeln im Krankheitsfall. Ob der kleine Schnupfen oder die beginnende Bronchitis etwas mit einer Corona-Erkrankung zu tun haben, das kann nur ein Test in Erfahrung bringen. Mit dem Wissen um die eigene Gesundheit kann man dann auch entscheiden, ob man den Arzt für die vermeintliche Bagatellerkrankung hinzuzieht. Auf jeden Fall ist das genaue Erkennen einer Corona-Infektion wichtig, damit man sich von anderen Menschen im Krankheitsfall isolieren kann, um die Krankheit nicht weiterzuverbreiten.

Bessere Heilungschancen bei frühzeitiger Erkennung

Bei frühzeitiger Erkennung der Krankheit bestehen bessere Heilungschancen und mehr Behandlungsmöglichkeiten. Der Corona Test Dortmund ermöglicht die schnelle Hilfe bei einer Infektion mit dem gefährlichen Virus. Sorgen Sie gut für sich und andere vor, indem Sie sich testen lassen und eine schwere Erkrankung bei sich und bei anderen vermeiden. Mehr zu dem Thema bei Schnelltest Corona Kirchlinde.

Bildnachweis:

Pexels

 

Tipps für den Alltag: Arbeitszeugnis selbst erstellen

Es ist tatsächlich nicht ungewöhnlich, dass Arbeitgeber ihre Angestellten auffordern, das Arbeitszeugnis selbst zu schreiben. So können die Arbeitgeber einmal sehen, wie sich der Angestellte selbst einschätzt und ob diese Einschätzung auch mit den Vorstellungen des Arbeitsgebers übereinstimmt. Aber wie schreibt man ein Arbeitszeugnis und worauf muss man achten?

Ist es erlaubt, sein eigenes Arbeitszeugnis zu formulieren?

Juristisch gesehen ist es nicht erlaubt, sein eigenes Zeugnis zu schreiben. Ein Arbeitsgeber ist verpflichtet, ein Zeugnis für seinen Mitarbeiter auszustellen. Wer jedoch gebeten wird, ein eigenes Zeugnis zu schreiben, der kann seine Vorgesetzten so auf Arbeiten und Tätigkeiten aufmerksam machen, die oft unwichtig erscheinen, im Arbeitsprozess jedoch unverzichtbar sind. Natürlich kann man hier auch negative Formulierungen vermeiden und seine besten Eigenschaften hervorheben. Das Arbeitszeugnis wird dann noch von der Personalabteilung oder dem Arbeitgeber abgesegnet.

Was gehört in ein Arbeitszeugnis?

Beim Arbeitszeugnis schreiben dürfen weder der Name noch der Sitz des Unternehmens fehlen. Auch eine kurze Beschreibung des Unternehmens sollte im Zeugnis niedergeschrieben sein. Ebenfalls gehört in das Zeugnis der volle Name des Angestellten, sowie der Zeitraum, in dem er beschäftigt war. Auch dürfen die Position des Arbeitsnehmers sowie die ausgeführten Tätigkeiten nicht fehlen. Der Schluss besteht aus dem Grund, welcher für das Ausscheiden des Arbeitnehmers verantwortlich ist. Ebenfalls gehört in die Grußformel ein kurzer Gruß für den weiteren Lebensweg des Angestellten.

1. Selbst formulieren und nicht abschreiben

Im Internet gibt es zahllose Seiten, auf denen man sich vorgefertigte Arbeitszeugnisse anfertigen kann. Möchte man dies bei einer späteren Bewerbung vorlegen, sieht der Interviewer meist sofort, dass man sich nicht viel Mühe gegeben hat, sondern ein vorgefertigtes Muster genutzt hat. Daher sollte man stets die Eigenschaften mit eigenen Worten formulieren und ein individuelles Zeugnis erstellen. Wer die Chance hat, das eigene Zeugnis verfassen zu können, sollte diese Chance auch wahrnehmen und das Beste daraus machen.

2. Kleine Kritikpunkte wirken authentisch

Natürlich sollen Arbeitgeber die eigenen Stärken hervorheben, doch zu viel des Lobes wirkt natürlich nicht authentisch. Arbeitgeber, bei denen man sich bewerben möchte, merken natürlich schnell, dass ein zu positiv formuliertes Arbeitszeugnis vom Arbeitnehmer selbst verfasst wurde. Dahinter könnten sie einen unkomplizierten Austritt eines unliebsamen Angestellten vermuten. Also Vorsicht vor zu viel Eigenlob.

3. Nicht zu viel schreiben

Arbeitgeber haben nicht viel Zeit. Auch wenn sie ein Zeugnis für den Angestellten schreiben, halten sie sich kurz. Ist ein Arbeitszeugnis zu umfangreich, zeigt dies dem Personaler deutlich, dass ein Arbeitnehmer das Zeugnis vermutlich selbst verfasst hat. Hat der Personaler dies erkannt, gewinnt er den Eindruck, dass der Schreiber Wichtiges nicht von unwichtigen Informationen unterscheiden kann.

4. Sozialverhalten nicht vergessen

Neben den beruflichen Qualifikationen gehört auch die Bewertung der sozialen Kompetenzen in ein Arbeitszeugnis. Dabei wird zunächst der Umgang mit den Vorgesetzten geschildert, im weiteren Verlauf dann der Umgang mit Kollegen und Mitarbeitern und im Schluss der externe Kontakt, also zu Geschäftspartnern und Kunden.

Bildnachweis:

contrastwerkstatt – stock.adobe.com

Lesen Sie auch:

So viel Aussagekraft hat das Arbeitszeugnis

 

 

Sinnvolle Investitionen: Produkttipps für Ihr Badezimmer

Von den meisten Menschen wird die Zeit, die sie im Badezimmer verbringen, unterschätzt. Um sich darin auch wirklich wohlfühlen zu können, helfen größtenteils schon sinnvolle Produkte. Welche das sein können, wird in diesem Artikel verraten.

Badmöbel aus Glas und Metall

Das Mobiliar, welches ins Badezimmer soll, muss wohlbedacht ausgewählt werden. Es gibt viele Angebote im Handel, doch meistens handelt es sich hierbei um Holz. Aufgrund der Feuchtigkeit im Badezimmer haben diese Möbel allerdings nur eine kurze Lebenszeit und sehen auch relativ schnell sehr unschön aus. Badmöbel aus Glas oder rostfreiem Metall wirken dagegen zeitlos schön und sind auch sehr viel leichter zu reinigen.

Modernisierung von Waschbecken, WC und Dusche

Es geht nicht darum, das Waschbecken oder die Dusche auszutauschen. Vielmehr geht es hierbei um die Armaturen. Denn diese gibt es mittlerweile mit Sensoren, welche die Temperatur des Wassers regulieren und sich auch automatisch wieder abstellen. Das WC kann durch ein Dusch WC ersetzt werden, welches die Intimhygiene mit Wasser deutlich vereinfacht. Mithilfe von moderneren Armaturen in der Dusche kann der Wasserverbrauch deutlich reduziert werden. Denn es gibt wassersparende Duschköpfe im Handel zu kaufen.

LED-Beleuchtung im Badezimmer

Die Beleuchtung mit LEDs reduziert deutlich den Energieverbrauch und wirkt sich somit positiv auf die Haushaltskasse aus. Auch auf die Stimmung der Menschen wirkt sich das LED-Licht deutlich positiver aus als das kalte Licht großer Deckenstrahler. Zudem sparen die LED-Beleuchtungen eine Menge Platz.

Kleine Helfer erleichtern den Alltag

Damit nicht immer überall ein Handtuch herumliegt, sollten Handtuchhalter an der Wand angebracht werden. Ein Hängeschrank mit ausreichend Schubladen kann bei den Hygieneartikeln und Schminkutensilien eine Menge Platz und Ordnung bieten.

Bildnachweis:

Pixel-Shot – stock.adobe.com

Dieser Beitrag könnte Sie ebenfalls interessieren:

Entdecken Sie eine WC-Dusche

 

Mit diesen Tricks kannst du im Alltag Geld sparen

Bevor Sie überhaupt Geld sparen, ist es ratsam, Ihre Einnahmen und Ausgaben täglich zu erfassen. Sie sollten einen genauen Überblick über Ihre Finanzen haben. Nur so können Sie dann für sich entscheiden, wie viel Geld Sie für verschiedene Güter ausgeben können.

Nutzen Sie Rabattcoupons und spezielle Angebote

Nicht jeder hat wirklich die Zeit, alle Rabattcoupons zu sammeln und zu sortieren. Auch nicht in alle Supermärkte zu rennen, um täglich beim Einkaufen Geld zu sparen. Man kann jedoch leicht ein System zur Ausrichtung auf Produkte einrichten, die man regelmäßig konsumiert. Um Ihre Kaufkraft zu maximieren, gruppieren Sie alle Coupons in einem Ordner und konsultieren Sie sie, bevor Sie einkaufen gehen. Weiterhin gibt es auch spezielle Angebotsseiten im Internet, die Ihnen die besten Deals für den Alltag aufzeigen. Sie brauchen gar nicht selbst aktiv werden und günstige Angebote zu suchen. Diese Seiten suchen Ihnen die besten Angebote des Tages raus und Sie können dann direkt zuschlagen.

Bringen Sie Ihre eigene Mahlzeit mit

Oft ist es verlockend, einen Coffee to go oder einen fertigen Salat aus dem Supermarkt zu kaufen, damit man die Mahlzeiten nicht im Voraus planen muss. Aber all das hat seinen Preis. Um zu sparen, gewöhnen Sie sich an, immer einen Snack, ein Mittagessen und Wasser einzupacken, wenn Sie für den Tag ausgehen. Sie können zum Beispiel abends ein gutes Gericht kochen und die Reste für das Mittagessen am nächsten Tag aufbewahren. All dies spart auch unnötige Verpackungen.

Reparieren statt wegwerfen

Natürlich kostet der Weg zum Laden weniger Zeit und Mühe. Sie können aber auch Ihre Kleidung, Elektronik etc. reparieren lassen. Das kostet oft weniger als der Austausch. Langfristig sparen Sie bares Geld und verhindern, dass Produkte mit kleinen Mängeln im Müll landen.

Reduzieren Sie Ihren Energie- und Wasserverbrauch

Weniger Wasser und Energie zu verbrauchen kann einen echten Unterschied machen. Das schlägt sich auf Ihren Rechnungen nieder und Sie können langfristig Geld sparen. Wechseln Sie zu Energiesparlampen, schalten Sie das Licht aus, wenn Sie einen Raum verlassen, duschen Sie 5 Minuten lang und lassen Sie die Spülmaschine oder Waschmaschine nur laufen, wenn sie wirklich voll ist.

Nutzen Sie Treueprogramme

Profitieren Sie auch von den vielen Treueprogrammen. Um zu vermeiden, dass Sie mehr oder unnötig ausgeben, wählen Sie Programme aus, die Ihren Konsumgewohnheiten entsprechen und überwachen Sie Werbeaktionen. Lesen Sie sich jede Woche die Prospekte durch und notieren Sie sich Angebote, die für Sie interessant sind.

Vergleichen Sie die Preise

Gewöhnen Sie sich an, Ihre Dienstleister, wie etwa die Bank, das Fitnessstudio oder den Handyanbieter, jedes Jahr zu überprüfen und die Preise zu vergleichen. Wenn Sie beispielsweise monatliche Gebühren bei einer traditionellen Bank zahlen, könnten Sie in Betracht ziehen, zu einer Online-Bank zu wechseln, die keine Gebühren für ein Standardkonto erhebt.

Bildnachweis:

Nana_studio – stock.adobe.com

Dieser Beitrag könnte Sie ebenfalls interessieren:

Akku-Staubsauger-Test 2021

 

 

Corona Schnelltest kaufen

Warum Sie regelmäßig Corona-Tests durchführen sollten

Je schneller man Infizierte identifizieren kann, desto schneller kann man Kontaktpersonen warnen und Infektionsketten unterbrechen. Der Hauptzweck dieses Systems besteht darin, Personen zu identifizieren, die mit einem Virus oder einem anderen Infektionserreger infiziert wurden, um sich selbst, aber auch andere vor einer weiteren Ausbreitung zu schützen.

Was ist ein Corona-Test, und warum sollte man ihn machen?

Corona-Tests sind immer noch ein wichtiger Bestandteil im Kampf gegen die Pandemie. Sie helfen, die Exposition einer Person gegenüber dem Virus zu diagnostizieren und festzustellen, ob eine Behandlung erforderlich ist. Es gibt verschiedene Möglichkeiten eines Testverfahrens, die eine Sars-CoV-2-Infektion auf Weise nachweisen. Die gebräuchlichste Methode ist der PCR-Test, der das Vorhandensein des Virus nachweist. Die erste Verteidigungslinie zum Nachweis von Sars-CoV-2 besteht darin, einem Verdachtsfall eine Probe zu entnehmen und sie zum Testen an ein Labor zu senden. Wenn Sie vermuten, dass Sie oder jemand anderes mit diesem Virus infiziert ist, wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt und lassen Sie sich auf dieses Virus testen, wenn Symptome auftreten.

Der richtige Zeitpunkt

Der Zeitpunkt eines Corona-Tests ist entscheidend. Tests jeglicher Art sind nur Momentaufnahmen und sollten nicht zu früh durchgeführt werden oder sollten nach Bedarf wiederholt werden. Der beste Zeitpunkt für einen Corona-Test ist, wenn der Schaden bereits eingetreten ist und der Patient bereits Symptome hat. Eine gute Faustregel für einen Corona-Test lautet: Wenn Sie eine Infektion oder Kontakt mit jemandem mit grippeähnlichen Symptomen hatten, sollten Sie am besten so schnell wie möglich einen Corona-Test durchführen lassen. Wenn die Konzentration des Virus zu niedrig ist, kann es schwierig sein, es nachzuweisen.

Dies liegt daran, dass im Körper nicht genügend Zellen vorhanden sind, um den notwendigen Erkennungsprozess durchzuführen. Die Konzentration von Viren im Körper kann durch viele Faktoren beeinflusst werden, einschließlich Durchblutung und Immunantwort. Die Viruslast ist ein indirektes Maß dafür, wie gut diese Faktoren funktionieren. Eine laufende Nase kann durch Allergien, Grippe, Sinusitis, eine Erkältung oder sogar eine bakterielle Infektion verursacht werden. Es ist wichtig, die Ursache Ihres Schnupfens zu kennen, damit Sie ihn angemessen behandeln können.

Der schnellste und einfachste Weg

Man kann im Supermarkt, der Drogerie oder bei einem anderen Anbieter einen Corona Schnelltest kaufen. Diese ähneln in der Regel Produkten, die auch als Antigen-Schnelltests in Testzentren eingesetzt werden. Corona-Antigen-Schnelltests sind ein Produkt, das Wissenschaftler für den Einsatz in Krankenhäusern und Gesundheitseinrichtungen und für den Privathaushalt entwickelt haben. Der Corona-Schnelltest kann man schnell und unkompliziert zu Hause verwenden, um innerhalb von ca. 10 Minuten nach der Testdurchführung ein positives oder negatives Ergebnis zu erhalten.

Ein negativer Antigentest weist darauf hin, dass Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit derzeit nicht ansteckend sind. Damit sie nützlich sind, kann man sie nicht als Indikator verwenden, um zu verhindern, dass andere Menschen an Ihren Körperausscheidungen erkranken. Corona-Selbsttests gibt es im Online-Shop von Corona oder auch in Apotheken, wo man sie rezeptfrei kaufen kann. Sie enthalten auch eine detaillierte Gebrauchsanweisung, die leicht zu befolgen ist. Es ist nicht erforderlich, einen Termin mit Ihrem Arzt zu vereinbaren, wenn Sie zuvor Corona-Selbsttests verwendet haben und dieser negativ ist.

 

Bildnachweis:

Pixabay

Zu diesem Thema können Sie hier mehr erfahren:

Corona-Infektionen erkennen: Nutzen Sie Schnelltests

 

CNC schleifen

Schleifen mit der CNC Technologie

Die Bezeichnung CNC steht für eine computergesteuerte numerische Steuerung. Werkstücke werden mit einer hohen Genauigkeit automatisiert erzeugt. Zusätzlich können die Werkstücke nachgearbeitet werden. Das CNC Schleifen gehört genauso wie das CNC Drehen sowie das Fräsen mit CNC zu den Fertigungsverfahren der Zerspanungstechnik. Der Fertigungsprozess findet beim Drehen, Fräsen und Bohren mit geometrisch mit bestimmten Schneiden statt.

Beim Schleifen durch CNC-Technologie findet hingegen der Fertigungsprozess mit geometrisch unbestimmten Schneiden statt. Das Schleifen eignet sich besonders für harte Materialien wie Metalle und Keramiken.

Die richtige Materialabtrennung

Die Materialabtrennung an sich findet am Werkstück statt. Es erfolgt unmittelbar über ein Schleifwerkzeug. Dieses Schleifwerkzeug wurde industriell aus mineralischen Kristallen hergestellt. Durch den Einsatz der mikroskopisch feinen Schneiden der harten Kristalle werden sehr feine Späne erzeugt. Beim CNC Schleifen liegt die Schnittgeschwindigkeit deutlich höher als beim CNC Drehen. Durch diesen Prozess entsteht sehr viel Wärme. Diese hohe Wärme wird zumeist durch ein eingesetztes Kühlschmiermittel vermindert.

Das Profil- und Wälzschleifen

Mit den Profilschleifen werden Formen wie Schlitze und Verzahnungen sowie Nuten bearbeitet. Dabei wird jedes Profil am Werkstück hintereinander verarbeitet. Beim Wälzschleifen verläuft die Schleiffläche über eine Ellipse über das vollständige Werkzeug. Mehrere Zähne der Wälzschnecke stehen im Schleifprozess mit dem jeweiligen Werkstück.

Das Rund- und Flachschleifen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten beim CNC schleifen. Zylindrische Flächen werden mit Rundschleifen bearbeitet. Dabei werden zwischen Außenrund- und Innenrundschleifen unterschieden. Mit dem ersten Verfahren wird die außenliegende Mantelfläche direkt bearbeitet.

Hingegen ermöglicht das Rundschleifen im inneren Bereich das Bearbeiten von Bohrungen.

Dabei werden die Werkzeuge variable eingeschwenkt. Das Flachschleifen wird ebenso Planschleifen genannt. Mit dieser Methode wird das endgültige Maß bearbeitet. Die entsprechende Bewegung für den Schnitt wird mittels rotierender Werkzeuge zum Schleifen ausgeführt. Hierfür wird zudem eine Vorschubbewegung durchgeführt.

Das Stirn- und Umfangschleifen

Beim Stirnschleifen wird die Schleiffläche senkrecht zur Drehachse platziert. Dabei besitzen die Schleifkristalle eine unterschiedliche Schnittgeschwindigkeit. Diese ist abhängig vom stattfindenden Abstand zur Drehachse. Das Schliffbild unterscheidet sich zum Schliffbild des Umfangschleifens. Das Stirnschleifen wird für spezielle Zwecke eingesetzt.

Das Umfangschleifen wird für die Mantelfläche eingesetzt. Die Schleifkristalle verfügen über die identische Schnittgeschwindigkeit. Sie befindet sich sozusagen im gleichen Umlaufkreis. Somit entsteht ein ebenmäßiges Bild im Gegensatz zum Stirnschleifen.

Weitere Schleifmethoden

Zu den weiteren Methoden gehört das Schlicht-, Schrupp- sowie das Feinschleifen. Dabei wird dem Feinschleifen die höchsten Ansprüche an Form- und Maßtoleranz zugestanden. Sie sind befähigt, besonders genaue Passungen zu fertigen. Sehr präzise wird zudem das Präzisionsschleifen. Die Auflösung geht bis in den Nanobereich hinein. Weitere Angaben

Bildnachweis:

oyoo/Adobe Stock

 

Unkompliziertes Grillvergnügen: Tipps und Tricks

Ein amüsanter Grillabend gehört für die meisten zum Sommer einfach dazu. Doch nicht jeder hat ausreichend Platz, um einen großen Grill sein Eigen zu nennen und mit den Großmeistern des Grillens mithalten zu können. Doch jeder kann in den Genuss von gegrillten Würstchen, leckeren Steaks oder gegrilltem Gemüse kommen, denn mit diesen Tricks gelingt das unkomplizierte Grillvergnügen auf jeden Fall.

Steaks sind ausverkauft? Was passt sonst zum Grillen?

Auch wenn man den schönen Sommertag spontan zum Grillen nutzen möchte, findet man in den örtlichen Supermärkten auch dann noch Grillwürstchen, wenn viele andere Konsumenten schon die besten Steaks weggekauft haben. Würstchen gehen immer und schmecken kleinen und großen Grillfans. Mit ein paar leckeren Saucen nach eigenem Geschmack, die ebenfalls im Supermarkt in vielen Varianten angeboten werden, wird das Grillen der Würstchen zu einem köstlichen Erlebnis.

Beliebt bei vielen Grillfans, die nicht so viel Fleisch konsumieren möchten, ist Grillkäse, der sich perfekt mit einigen Gemüsesorten wie Paprika oder Mais genießen lässt. Auch Champignons eignen sich perfekt, um sie auf dem Grill zuzubereiten. Natürlich wird das spontane Grillfest durch leckere Salate abgerundet. Wer spontan grillen möchte, findet in den Supermärkten fertige Salate für jeden Geschmack.

Grillen – in manchen Parks erlaubt

Die Lust auf ein gegrilltes Würstchen ist da, die gute Laune auch, doch auf dem Balkon ist grillen nicht erlaubt und ein Garten steht nicht zur Verfügung? Für solche Fälle gibt es in manchen Parks die Möglichkeit, mit einem tragbaren Grill sein Grillgut zuzubereiten. Bevor man Kohle, Grill, Fleisch und Bier kauft, sollte man aber unbedingt nachschauen, ob das Grillen auf dem gewünschten Platz wirklich erlaubt ist, ansonsten können hohe Strafen durch das Ordnungsamt drohen.

In den eigenen vier Wänden grillen?

Hat man keinen Park oder eine Wiese in der Nähe, auf denen Grillen erlaubt ist, bleibt nur eine einzige Alternative. Mit einem Tischgrill kann man in den heimischen vier Wänden grillen und trotz allem seine leckeren Würstchen, Gemüse oder saftige Steaks genießen. Die elektrischen Grills lassen sich sowohl im Innenbereich nutzen, sind aber auch für den Außenbereich gedacht, wenn man keine Möglichkeit hat, mit einem Kohlegrill zu grillen. Der praktische Tischgrill braucht keine Vorlaufzeit, einfach in die Steckdose einstecken und in wenigen Sekunden kann man das Grillgut darauf geben. Das Fleisch ist in Kürze fertig und kann schnell verspeist werden. Auch gibt es keine Geruchsbelästigung, was bei empfindlichen Nachbarn besonders wichtig ist.

Welche Getränke gehören zum perfekten Grillabend?

Wer einen geselligen Grillabend genießen möchte, der sollte kühle Getränke bereitstellen. Neben dem klassischen kühlen Bier dürfen natürlich auch alkoholfreie Getränke nicht fehlen. Für die kleinen Gäste kann ein leckerer Eistee an einem heißen Sommertag eine schöne Erfrischung darstellen. So gelingt der Grillabend für Groß und Klein und man kann in geselliger Runde genießen.

Bildnachweis:

Mediteraneo – stock.adobe.com

Lesen Sie außerdem auch diesen Beitrag:

Grillparty planen: Informationen und Tipps

 

 

Bäckereimaschinen

Bäckerei-Ausrüstung und Gastronomie-Technik

Die Ansprüche an Backwerk wie auch an die Gastronomie steigen regelmäßig. Damit den Ansprüchen auch entsprochen werden kann ist es wichtig die richtige Ausrüstung zu besitzen, wobei hier auch der Kostenfaktor bedacht werden sollte. Nur mit der passenden Ausrüstung kann dieser Punkt allerdings auch erreicht werden. Im folgenden Ratgeber gehen wir dabei auf die Geschichte der Gastronomie und des Backhandwerks ein und zeigen im folgenden auch die Funktionen der wichtigsten Ausrüstung auf.

Zur Geschichte des Backhandwerks und der Gastronomie

Brot gehört wohl zu den ältesten Lebensmitteln der Welt, so ist etwa durch archäologische Funde belegt, dass bereits vor achttausend Jahren Brot gebacken wurde. Es wird allerdings vermutet, dass es zu jener Zeit lediglich ungesäuertes Fladenbrot gab, welches wohl auf heißen Steinen ausgebacken wurde. Die ersten Brotvarianten kamen von den alten Ägyptern, welche rund sechzehn unterschiedliche Brote herstellten. Erstmals erwähnt wurde der Beruf des Bäckers zu Zeiten von Karls des Großen, wobei Bäcker damals überwiegend Leibeigene und Knechte waren.

Im Laufe des zehnten Jahrhunderts etablierte sich der Beruf des Bäckers als freier Beruf, wobei Brot als Grundnahrungsmittel erst im späten Mittelalter aufkam.

Durch den stetigen technischen Fortschritt wurde die anstrengende körperliche Arbeit stetig reduziert. Die Gastronomie hat ein ähnliches weitreichendes Feld, denn bereits im römischen Reich waren sogenannte Thermopolia bekannt, in welchen Speisen und Getränke serviert wurden. Der Begriff des Restaurants hingegen entstand etwa im siebzehnten Jahrhundert in Frankreich und bezeichnete dabei ein vornehmes Lokal, in welchem gehobene Speisen wie auch Getränke serviert werden konnten.

Die wichtigsten Ausrüstungsgegenstände in der Gastronomie und der Bäckerei

Die Ansprüche der Kundschaft werden immer vielfältiger und so müssen sich Betreiber von Restaurants wie auch von Bäckereien immer wieder neu erfinden und benötigen hierzu auch professionelles Werkzeug wie beispielsweise Bäckereimaschinen von Kunzefoodsolutions. Mittlerweile sind die Zeiten von gemauerten Öfen vorbei und so gibt es mit einem Kombiofen ein Gerät, mit dem mehrere Backwaren zeitgleich gebacken werden können. Darüber hinaus ist es so möglich, auch effizienter zu arbeiten. Daneben ist es in Bäckerei wichtig, seine Backwaren im passenden Licht zu präsentieren, wozu sich Vitrinen oder auch Brotregale eignen.

Diese bieten neben einer geneigten Fläche, welche sich zum leichten Entnehmen der Backwaren eignen, auch noch eine eigene Beleuchtung, um die Waren besser präsentieren zu können. Im Bereich der Gastronomie ist es ähnlich, denn wo es früher gängig war Bar zu bezahlen ist dies heute nicht mehr so verständlich. So hat sich in diesem Bereich die Kartenzahlung und darüber hinaus auch das kontaktlose Bezahlen etabliert, worauf die Restaurantbesitzer reagieren müssen. Hierfür gibt es passende Terminals mit entsprechenden Handgeräten, welche nicht nur die Bestellung aufnehmen, sondern zudem auch das kontaktlose zahlen unterstützen. Darüber hinaus gelingt mit einem passenden Kassenmodul auch die Abrechnung äußerst leicht und muss nicht mehr per Hand gezählt werden. Mehr zu dem Thema

Bildnachweis:

izikmd/Adobe Stock

 

 

Vitrinen

Präsentieren Sie Ihre Leidenschaft richtig

Eine Sammelleidenschaft zu besitzen begleitet Menschen oftmals über viele Jahre und Jahrzehnte. Damit die kleinen und großen Schätze nicht in Kisten verstaut werden müssen, ist es angebracht sich frühzeitig über die passende Präsentation Gedanken zu machen. Der folgende Ratgeber gibt einige Tipps zu diesem Thema.


Setzkästen sind ein Klassiker für kleinere Gegenstände

Für kleine Figuren, Parfümflaschen oder Kristalle bietet sich nach wie vor der Setzkasten als Aufbewahrung an. Unterschieden werden Setzkästen, die sich übereinander stapeln lassen oder auch Angebote, die an der Wand befestigt werden. Zur Präsentation der Sammlung bringen diese Angebote deutlich mehr kreatives Potenzial mit sich. Menschen mit künstlerischem Talent können zum Beispiel zu Farbe und Pinsel greifen und einen eigenen Rahmen gestalten. Liegen die eigenen Talente eher in einem anderen Bereich, kann es sich ebenso anbieten, die Setzkästen mit einer selbstklebenden Bordüre zu verzieren.

Mit der Sammlung sollte auch der Stauraum wachsen

Wer einer bestimmten Sammelleidenschaft über mehrere Jahre treu bleibt, kann sich sehr häufig auch über die passenden Geschenke zum Geburtstag oder dem Weihnachtsfest freuen. Wächst die Sammlung immer weiter und weiter an, ist es angebracht nach einer besseren Form der Aufbewahrung zu suchen. Eine logische Wahl wäre es,  Vitrinen zu kaufen. Diese Möbelstücke bieten viel Platz und sind in einer Vielzahl von Ausführungen erhältlich. Scheint auf den ersten Blick keine Stellfläche für eine Vitrine vorhanden zu sein, lohnt es sich, die Ecken des Raumes genauer unter die Lupe zu nehmen. Mit Eckvitrinen ergibt sich die Möglichkeit, diese Bereiche zu nutzen, ohne die komplette Einrichtung neu organisieren zu müssen.

„Kostbare Sammlerstücke müssen somit nicht im Safe verschwinden, um dennoch einen geschützten Platz im eigenen Zuhause zu finden.“

Teure Sammlerstücke benötigen eine sichere Aufbewahrung

Eckvitrinen bieten sich als Aufbewahrungen für Sammlerstücke auch aus einem anderen Grund an. Dazu gehört die Tür dieser Möbel. Die Möglichkeit zu haben die Tür schließen zu können, reduziert zahlreiche Gefahren im Haushalt wie zum Beispiel ein Zusammenstoß mit dem Staubsauger. Sammler, die sich vor dem Risiko eines Diebstahls schützen möchten, finden auch abschließbare Vitrinen zum Kauf vor. Kostbare Sammlerstücke müssen somit nicht im Safe verschwinden, um dennoch einen geschützten Platz im eigenen Zuhause zu finden.

Einige Möbelstücke bringen auch die passende Beleuchtung mit sich

Innerhalb der Auswahl an Vitrinen finden sich auch Möbel, die über eine integrierte Beleuchtung. Sammler, die ihre Sammlungen in ein dekoratives Highlight des Raumes verwandeln möchten, finden in diesen Möbelstücken den passenden Rahmen. Bei den Beleuchtungen handelt es sich bevorzugt um LEDs. Diese Leuchtmittel erzeugen keine Wärme und können somit keinen Schaden an Sammlerstücken aus Kunststoff oder auch hochwertigeren Materialien hinterlassen. LEDs sind zudem sehr sparsam im Energieverbrauch, sodass eine attraktiv in Szene gesetzte Sammlung nicht zwangsläufig mit hohen Kosten verbunden sein muss.

Weitere Einblicke in das Thema erhalten Sie unter:

Informationen und Pläne klug im Unternehmen platzieren

Grappa

Dinnerparty: Ideen für den Digestif

Eine Dinnerparty mit Freunden oder Familie. Es wird sich angeregt unterhalten, man hat einen tollen Abend und es gibt vor allem einige Leckereien zu essen. Oftmals fühlt man sich danach allerdings leider alles andere als gut. Der Magen drückt, die Hose spannt. Doch hier kann eines äußerst gut helfen. Der sogenannten Digestif sollte am Ende keiner Dinnerparty fehlen.

Was ist ein Digestif?

Ein Digestif ist ein alkoholische Getränk, welches die Verdauung anregen soll. Der Digestif wird im Volksmund auch als Verdauungsschnaps bezeichnet. Nicht zu verwechseln ist das Ganze mit dem Aperitif. Der Aperitif soll wie der Name schon erahnen lässt den Appetit anregen und Lust auf die kommenden Speisen machen. Der Begriff kommt aus dem Lateinischen vom Wort aperire was so viel wie öffnen heißt. Das Wort Digestif kommt somit auch aus dem Lateinischen. Das Wort digestio bedeutet Verdauung und genau das ist es wobei das Getränk helfen soll. Sowohl Apperitif als auch Digestif sollten also auf keiner Dinnerparty helfen.

Welche Spirituosen eignen sich als Digestif?

Für einen Digestif eignen sich die unterschiedlichsten Spirituosen.Grappa Ihnen allen gemeinsam ist, dass sie meist einen hohen Alkoholgehalt aufweisen, um die Verdauung so richtig in Schwung zu bringen. So eignen sich Obstbrände wie Pflaume, Kirsche oder Mirabelle gut. Auch Weinbrände wie Brandy oder Cognac ist als Digestif weit verbreitet. Ein echter Klassiker ist außerdem der Grappa. Dieser ist ein aus Italien stammender Tresterbrand. Bei der Weinherstellung entsteht vergorene, alkoholhaltige Pressrückstände, der sogenannte Trester. Genau dieser wird dann destilliert und eignet sich optimal als Digestif. Mit einem Mindestalkoholgehalt von 37,5 Volumenprozent ist er optimal zum Verzehr nach einer Menge Essen geeignet.

Serviervorschläge

Der pure Genuss ist die wohl bekannteste Trinkform. Hierbei ist auf die optimale Trinktemperatur zu achten. Zwischen 14 und 18 Grad Celsius schmecke der beliebte Tresterbrand laut Experten am besten. Eine weitere leckere sommerliche Möglichkeit der Zubereitung nennt sich Grappa-Sour. Die Zubereitung ist einfach und mit gerade einmal 15 Minuten Zubereitungszeit wenig Arbeit. Benötigt werden 100g Zucker, 100ml Wasser, 4 Stücke Orangen, 2 Stücke Limetten, 100ml des Brandes sowie Eiswürfel nach Belieben. Der saure Geschmack regt die Magensäfte an, wodurch die Verdauung profitiert und man fühlt sich nach dem vielen Essen gleich ein wenig erfrischt.

Eine weitere tolle Möglichkeit stellt die Zubereitung mit Tonic Water dar. Hierfür werden 3cl des Tresterbrands benötigt, außerdem 8cl Tonic Water, Zitronensaft sowie Eiswürfel nach Belieben. Das Getränk lässt sich dann optimal mit etwas geriebener Zitronenschale der sogenannten Zitronenzeste garnieren. Bei der Auswahl des Digestifs für die perfekte Dinnerparty ist außerdem der individuelle Geschmack der Gäste zu beachten. Damit kann der Abend zum echten Erfolg werden.

Bildnachweis: 5ph/Adobe Stock

Hotelbar: Diese Cocktails und Getränke sollten Sie anbieten